Das leben daneben

Gucke da rechts
daddaaadaaaa … jaaaa genaau… DAS KIND

Ich finde es meeega geil, dass Sebastian Fitzek es geschafft hat, einen seiner Romane (ziemlich gute Auswahl fü nen ersten Film!) zu verfilmen. Das ganze ging als LowBudget über die Bühne, aber man munkelt, Regie wäre im Prinzip 1:1 nach Buch vorgegangen und ich bin meeeega gespannt!


Iich warte sehnsüchtig auf den Kinostart und noch geiler wäre natürlich, wenn ich unter den ersten 150 bin, die den Banner eingebunden haben…. Das hieße nämlich Freikarten für Muddi *hihi* Und Muddi hier hat einen Abend ohne Baby seeehr dringend nötig!

Boah ich schreibe heute schon wie ich rede: ohne Punkt und Komma. Jedenfalls … verbreiten wäre geil! Denn als LowBudget ist der Film auf Publicity angewiesen – nur dann erklären sich auch weitere kinos bereit ihn zu spielen (wobei ich mich frage…haben die die Verkaufszahlen vom Buch nicht gesehen! Heeey ihr Kinos: seid keine Deppen – zeigt den Streifen l los!“ ) — wer das Buch kennt ist sicher so gespannt wie ich … und wer es noch nicht kennt (oder IHN noch nicht kennt) wird es danahc haben wollen (und überhaupt auch den Rest von Sebastian).

Das witzige ist: Außer Sebastian hat es keiner geschafft, dass ich ein Buch tief genug lesen konnte um es spannend zu finden seit unsere Kurze auf der Welt ist… *hach* Also … jetzt … hier teilen: Werbung machen! Kino gehen! Die Puppilotta macht das sicher, nech??

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s